Niedersächsisches Schutzstufenkonzept

Um technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung bezüglich ihrer Angemessenheit bewerten zu können, ist es unter anderem erforderlich, das Schadenspotential (d.h. den Grad möglicher Beeinträchtigung schutzwürdiger Belange) näher zu bestimmen.

Hierzu kann das Schutzstufenkonzept des LfD Niedersachsen herangezogen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des LfD.

Dieser Beitrag wurde unter Vorabkontrolle veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.