Firewall aktivieren (Ubuntu)

„Die Installation eines Paketfilters a.k.a. „Firewall“ unnötig zu machen, ist ein Designprinzip von Ubuntu. Schon bei der Auswahl der Software wird darauf geachtet, dass so wenig Serverdienste wie möglich installiert werden. Die übrigen werden konsequent so installiert, dass sie in der Grundeinstellung nur vom eigenen Rechner erreicht werden können. (Loopback-Schnittstelle) Das ist bei anderen Betriebssystemen oft anders, die anscheinend vorwiegend für das Einsatzszenario geschützter lokaler Netzwerke konstruiert werden.“

Quelle: https://wiki.ubuntuusers.de/Personal_Firewalls/

Die Aktivierung einer Firewall unter Linux (Ubuntu) ist daher nicht erforderlich!