Online-Fortbildungsangebot „Datenschutz für Lehrkräfte“ (OS)

Es ist das nachstehend beschriebene Fortbildungsangebot in die VeDaB eingestellt worden:

Datum: 09.03.2022 (Termin 1 von insgesamt 4!)
Uhrzeit: 16.00 bis 17.30 Uhr

Ort: ONLINE-Veranstaltung

Anmeldelink: https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=128550

Beschreibung:

Unter dem Motto „Was darf ich? Was darf ich nicht?“ lernen Sie wichtige Aspekte des schulischen Datenschutzes kennen.

Inhalt:
Der Online-Kurs gliedert sich in drei Themenbereiche:
1. Personenbezogene Daten
2. Lernplattformen
3. Datenschutz im Schulalltag (Bild- und Tonaufnahmen, Umfragen und Wettbewerbe, Kommunikation mit der Schulöffentlichkeit).

Lernorganisation:
Während der gesamten Kursdauer wechseln sich einstündige Videokonferenzen mit einwöchigen Selbstlernphasen ab. In den Selbstlernphasen beschäftigen Sie sich mit eigens für diesen Zweck aufbereiteten Lehrmaterialien. Dabei werden Sie von uns unterstützt. Sie arbeiten in der Lernumgebung MOODLE. Vorkenntnisse zum Arbeiten mit Moodle sind nicht erforderlich.

Termine:
09.03.22: Einführung (Videokonferenz: 60 Minuten)
Im Anschluss: Selbstlernphase zum Thema „Personenbezogene Daten
16.03.22: Fachlicher Austausch zum Thema „Personenbezogene Daten“ (Videokonferenz: 60 Minuten)
Im Anschluss: Selbstlernphase zum Thema „Lernplattformen
23.03.22: Fachlicher Austausch zum Thema „Lernplattformen“ (Videokonferenz: 60 Minuten)
Im Anschluss: Selbstlernphase zum Thema „Datenschutz im Schulalltag
30.03.22: Fachlicher Austausch zum Thema „Datenschutz im Schulalltag“ (Videokonferenz: 60 Minuten)

Zielsetzung:

Zu 1: Personenbezogene Daten

Sie können

  • die Rechtsgrundlagen benennen, die für das Speichern personenbezogener Daten auf privaten IT-Systemen relevant sind.
  • erläutern, was mit dem Begriff „personenbezogene Daten“ gemeint ist.
  • entscheiden, unter welchen technisch-organisatorischen Bedingungen Sie Ihr privates IT-System dienstlich nutzen können.
  • die Rechtsvorschriften im Schulalltag anwenden.

Zu 2: Lernplattformen

Sie können

  • die Rechtsgrundlagen benennen, die für die Nutzung einer externen Lernplattform in der Schule relevant sind.
  • einschätzen, unter welchen Bedingungen Sie externe Lernplattformen in der Schule nutzen können.
  • die Rechtsvorschriften im Schulalltag beachten und gegebenenfalls auf die datenschutzkonforme Einführung einer externen Lernplattform hinwirken.

Zu 3: Datenschutz im Schulalltag

Sie können

  • die Rechtsgrundlagen für ein datenschutzkonformes Verhalten in folgenden Bereichen benennen:
    • Bild- und Tonaufnahmen,
    • Wettbewerbe und Umfragen,
    • Kommunikation mit der Schulöffentlichkeit.
  • Bild- und Tonaufnahmen im schulischen Alltag unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen des Datenschutzes erstellen und verwalten.
  • die Teilnahme Ihrer Schülerinnen und Schüler an Wettbewerben und Umfragen datenschutzgerecht gestalten.
  • bei Vereinbarungen zur digital gestützten Kommunikation im Schulalltag die besonderen Belange des Datenschutzes berücksichtigen.

Ein Angebot des Netzwerk Medienberatung Mitte Nord, RKMN, RK-MN