Digitalisate – die aktuellen Regeln

Die aktuellen Vorgaben werden unter http://www.schulbuchkopie.de dargestellt.
Zwei weitere Seiten, auf denen die Bedingungen detailliert erläutert werden, finden Sie hier:

Link 1: http://www.lehrersliebling.de/index.php/component/content/article/197

Link 2: http://www.lehrerfreund.de/schule/1s/eingescannte-unterrichtsmaterialien-regeln-2013/4415

Ergänzung (07.12.2013):
Laut einem BGH-Urteil (http://www.heise.de/newsticker/meldung/BGH-schafft-mehr-Rechtssicherheit-fuer-digitale-Semesterapparate-2059730.html) sind 12% bei maximal 100 Seiten eines Werkes als Auszug erlaubt. Das strittige Werk ist nicht für den Schulgebrauch erstellt worden.

Diese Auskunft ist insofern neu, als bisher für Werke, die nicht für den Schulgebrauch erstellt wurden, zwar auch die 12% galten (s. o. Link 1), aber keine absolute Obergrenze von 100 Seiten festgelegt war.
Für Werke, die für den Schulgebrauch erstellt wurden, gilt aber weiterhin die Grenze von 10% bei maximal 20 Seiten!

Dieser Beitrag wurde unter Digitalisate veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.