Vorabkontrolle … leicht gemacht ….

Ziel der Vorabkontrolle ist es, die Beherrschbarkeit neuer Informations- und Kommunikationsverfahren vor deren Einführung zu überprüfen. Mit ihr werden die Abläufe der automatisierten Datenverarbeitung transparent gemacht, Gefahren für die Rechte der betroffenen Bürgerinnen und Bürger aufgezeigt, Risiken abgeschätzt und Sicherungskonzepte entworfen. Die Methodik ist auch geeignet, Lösungen für einen datenschutzgerechten Technikeinsatz zu finden. Sie erweitert die schon jetzt verpflichtend vorgeschriebene Hauptuntersuchung zur Einführung neuer DV-Anwendungen um eine Gefahren- und Risikoanalyse. Die nachstehende Orientierungshilfe will Handlungsempfehlungen für eine praxisgerechte Untersuchung der Folgen neuer Informations- und Kommunikationsanwendungen geben.

Die vollständige Publikation finden Sie hier als PDF zum Download.

Dieser Beitrag wurde unter Vorabkontrolle veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.